Gegründet wurde die Haller Loge am 9.8.2002, weil 5 Haller Bürger im Alter zwischen 21 und 49 Jahren schon längere Zeit den Wunsch hatten, ihre Ideen und Wünsche rund um unser Halle zu diskutieren, und wenn möglich zu verwirklichen.

Wir wollen versuchen von Zeit zu Zeit mit kleinen Aktionen mitzuhelfen unsere Stadt liebenswerter zu gestalten. Es geht uns nicht darum mit Geld um uns zu werfen, sondern durch Eigenleistung etwas zu bewegen.

Nach kurzer Zeit wurde uns klar, dass die „Kaffeemühle“, ein Gebäude im Haller Stadtwald, dass sich im Jahr 2002 in einem erbärmlichen Zustand befand und mit dem alle Gründungsmitglieder viele schöne Erinnerungen verbinden, es wert ist, sich intensiv darum zu kümmern. Seit dieser Zeit bemühen wir uns durch viele Renovierungs- und Verschönerungsaktionen dieses Gebäude für alle Besucher zu einem Erlebnis zu machen.

v.l. Peer Kranz, Corwyn Schutz, Matthias Staeck, Rolf Remmerbach, Marc Kranz, Silvan Bzdega, Christoph König, Andreas Germann, Gerrit Ellguth nicht auf dem Bild Steffen Becker, Tobias Gottschild, Manfred Höhle und Stefan Küppers